Backlist Gold Manga

Geretteter Backlist Gold Guide Blue Giant Supreme

Schreibe einen Kommentar

Jetzt wird es ernst! Ich hab angefangen die Backlist Gold Guides von Instagram zu retten (was übrigens nicht einfach war) und hier noch einmal zu posten bzw. zu speichern, denn in jedem Guide steckt einfach so viel Arbeit und jeder Guide hatte für so schöne Momente gesorgt, dass es schlichtweg schade wäre, sie nicht zu retten.

Was mir aber beim Retten der Guides aufgefallen ist: Diese gaaaaaaanz bestimmte Dynamik lässt sich einfach nicht retten oder übertragen (beim Blue Giant Supreme Guide merkt man es am deutlichsten, denn am Ende gebe ich das Wort an Marie). Und was natürlich noch schrecklicher ist, die Kommentare sind ebenfalls futsch. Ich hab mir jetzt also überlegt, jeder Guide wird eine Einleitung bekommen. Das erscheint mir am sinnvollsten, auch wenn es sich irgendwie komisch anfühlt. So hart wie es klingt, seht die gesicherten Guides am besten als nicht 100%tig gesichertes Zeitdokument.

Meine Güte ist das kompliziert, aber irgendwie auch ein wunderbarer Kontrast zur Serie, die uns 2020 (zu dunkelsten Lockdown Zeiten) so wunderbar unterhalten hat. Das lag nicht einfach nur an Dai, dem Hauptcharakter, der nach Deutschland kommt um Jazz Star zu werden, sondern an den vielen Geschichten drum herum, nicht zuletzt der Einladung von Uke und Nilz, die 2020 den Kissa21 Podcast betreuten. OH GOTT ey, in der fünften Episode war ich zu Gast und spreche mit den beiden über BGS, da war die Serie noch so knalle neu, dass ich mich quasi immer beim Namen verhauen habe. Zeitgleich entstand auch der Running Gag, Uke von BGS zu überzeugen. Ist bis heute übrigens nicht gelungen! Jetzt so mit ein wenig Abstand kann ich das aber auch irgendwie verstehen, denn BGS erzählt nicht einfach nur eine Geschichte mit all ihren Facetten, BGS zeigt gezeichnete Musik! Diese Serie entfaltet sich erst, wenn du dich auf dieses spezielle Element einläßt.

Die fünfte Folge Kissa21, mit Nilz, Uke und mir

Blue Giant Supreme Guide
Soll ich den Klappentext aufsagen? Das wär nämlich dann das einzige, was ich in Punkto Blue Giant Supreme noch nicht gemacht hab. Mit kaum einer anderen Serie hab ich mein Umfeld weicher gekocht als damit.

Aber wo isse nu hin?
Wir hatten doch so viel Spaß und zeitweise hängte die Serie so manch Topseller bei uns ab. Das ist einfach das Phänomen der Backlist, kaum ein Titel, der nicht Bestseller ist hat früher oder später nicht damit zu kämpfen.

Schade
Wir haben doch so einzigartige Chataktere und Charaktere die immer stärker werden, und sehr wandlungsfähig sind. Nur kleinere Handlungsfäden nebenbei, man kann also voll auf Fokus gehn.

Beobachten, mitfiebern und genießen
Also wie Jazz eben funktioniert. Und wenn du kein Jazz magst, dann denk einfach an deine Lieblingssongs, der Manga transportiert nämlich sehr gut mehr als „nur“ Jazz. Man hört ja nicht was gezeichnet wurde, aber man kann es fühlen, dazu muss man nur eigene Empfindungen abstrahieren. Die Serie reift von Band zu Band. Ich gebe aber auch zu, dass es kompliziert ist, diesem Gebilde zu folgen. Wer sich nicht abschrecken lässt, bekommt aber viel geboten. Wenn es mal nicht casual sein soll und eine Herausforderung gesucht wird, ja, dann spielt Blue Giant Supreme mit jedem Kapitel groß auf!

Herausforderungen
Und Herausforderungen sind doch genau DAS, was wir manchmal wollen, oder gar brauchen. Gefordert werden und spitzenmäßig kulturelle Bezüge, unverdeckt wie verdeckt zu entschlüsseln muss einfach mal sein. Persönliche Empfehlung: Immer an die Songs denken, die dich persönlich berührt haben, mit Lesegeschwindigkeit spielen, genießen. (so sieht übrigens die japanische Version aus)

Skip skap skibidi bong usw.
Legt euch diesen Titel auf persönliche Art und Weise zu Backlistgold frei, oder versucht es wenigstens einmal. Zur Not könnt ihr euch noch immer mit Till oder Uke zusammentun und mich aus der Stadt jagen. (Carlsen veröffentlicht übrigens auch das Prequel, Blue Giant)

Irgendwann endet jeder Song
Aber wie das mit manchen Songs so ist, kann man andere leicht anstecken. HA! Anstecken, guter Ubergang zu Blue Giant Supreme und wie der Manga mir persönlich die Pandemiezeit verjazzt hat. Kaum eine andere Serie der letzten Jahre schlug bei mir so ein wie Blue Giant Supreme und ich bin superhappy, dass Carlsen das Werk nicht chronologisch, sondern verkehrt herum veroffentlicht hat, also erst Supreme, und dann Blue Giant und ich hoffe auf Blue Giant Explorer. Lasst mich da nicht hängen!

2020 ey, es kommt mir vor als wäre das 100 Jahre her. Ich kam aus Japan zurück, mitten rein in den Lockdown, eine völlig surreale Situation und iedes Futzelchen Freude konnte man gut gebrauchen. Man schlingerte nur so rum und musste sich an eine völlig neue Welt gewöhnen. Plötzlich gab es da diese Serie, die wie dein neues Lieblingsalbum funktioniert (egal welche Musikrichtung), die uns eine Mischung aus Slice of Life und Musikmanga auf einem völlig neuen Niveau präsentierte, ernst und aber auch flappsig, gefühlt wie ein Bühnenstück. Ein Buhnenstück, was mich anspornte Uke von Jazz zu überzeugen (letzteres hat nicht geklappt). Die Serie sorgte ebenfalls dafür, dass diese Guide Kategorie ins Leben gerufen wurde und, dass plötzlich eine ganz neue Schnittmenge an Stammkundschaft entstand. Voll infiziert sozusagen.

Wie die Überschrift aber schon verrät, wird dies hier der vorläufig letzte Blue Giant Post. Die Serie ist ein fester Bestandteil im Sortiment, sie hat verbunden und viel Freude geschenkt. Letzte Amtshandlung: Ich stecke @mangaaufklo an. Die is quasi das Vorzeigebild von jemandem, der sich für Blue Giant Supreme interessiert, die Nase tropft schon, aber sie niest noch nicht. NOCH NICHT, aber bald!

Ich bin so ein krasser Lügner.
Hatte ich nicht im letzten Post davon gesprochen, dass hier nix mehr reinkommt? Ich bin so ein krasser Lügner. Klar geht es hier weiter, denn nach Blue Giant Supreme folgt Blue Giant (und hoffentlich irgendwann auch Blue Giant Explorer). Hm, eigentlich komisch. Müsste es nicht eigentlich der Reihenfolge nach; Blue Giant und dann Supreme sein? Eigentlich ja, aber wäre Carlsen Manga so an die Reihe gegangen, ware alles nur furchtbar gefloppt, da bin ich mir zu 100% sicher. Sein wir mal ehrlich, so komplett und durchdacht wie BGS ist, ist BG eben nicht. Allein die Tatsache, dass die Darstellung von gezeichneter Musik (quasi das Kernstück von BGS) in BG noch in Entwicklung ist, macht BG nur so halbgut. Die eher krisselige Art der Erzählweise gibt ebenfalls Punktabzug.

Wird das jetzt hier ein Meckerpost? NEIN!
Denn eben genau mit der Art der Veröffentlichung zeigt Carlsen wo der Frosch die Locken hat. Top Serie als Erst VÖ, Prequel als Autoren und Backlistpflege. Genau so erschließt man Publikum! Casual Schichten können easy wieder aussteigen und bekommen das Filet, deep read Otakus und alle die kleben geblieben sind, können sich über eine künstlerische Entwicklung par excellence ergötzen und noch mal drauf hinjappeln endlich ein re-read zu starten, wenn Anfang 2024 der Blue Giant Abschlussband ausgeliefert wird. Da jetzt Sauregurkenzeit angesagt ist, der nächste BG Band erscheint ja erst im September, hätte ich gern von DIR Input zu Blue Giant und Supreme. Schreib, poste, markier uns und Carlsen Manga. Wenn du ganz mutig bist, dann lass zu, dass wir deinen Post hier in unseren Guide einfügen können (das muss in deinen Instagram Einstellungen aktiviert werden). Ich bin auf alle Sichtweisen gespannt!

Auf was ich Abschließend noch einmal eingehen will ist die Carlsen Manga Veröffentlichungspolitik. Carlsen hatte sich damals ja dazu entschlossen die Serie nicht chronologisch zu veröffentlichen. Sie starteten Mit Blue Giant Supreme und veröffentlichten erst später das Prequel, Blue Giant. Gewagt, aber ich finde genau diese Move ziemlich gelungen! Niemand ausser echte Kenner hätten Blue Giant durchgehalten. Das Prequel ist nicht so stark erzählt, bei Weitem nicht so entwickelt gut durchgezeichnet und irgendwie ist anfangs noch völlig unklar wohin das Werk eigentlich gehen will. Im Nachhinein betrachtet, quasi unter Manga evolutionionären Sichtweisen ist die Serie aber dennoch reizvoll. Man bekommt eine sehr starke Entwicklung geboten. Für mich im Fall vom Gesamtwerk Blue Giant (Supreme, und hoffentlich auch bald Blue Giant Explorer, der dritten Blue Giant Serie) persönlich sehr wichtig, denn ich finde das Werk einzigartig (auf dem deutschen Markt).

Tja, wie und ob es hier noch mal weitergeht muss ich sehn. Blue Giant wurde diesen Monat abgeschlossen und ich würde gern einen re-read anstimmen, aber aktuell bin ich sehr ausgelastet. Einfach nur lesen… ihr kennt mich, das mach nicht, ich will genießen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert